Der Spezialversicherer HDI Global Specialty gehört künftig komplett zu Talanx. Der Versicherer aus Hannover übernimmt zum Jahreswechsel die 49,8 Prozent der Anteile, die bisher seine Rückversicherungs-Tochter Hannover Rück gehalten hatte, wie beide Unternehmen am Donnerstag mitteilten.

«Mit der Übernahme der verbleibenden Anteile nähern wir uns einen weiteren Schritt unserem Ziel, einen der profitabelsten und besten Spezialversicherer auf dem Weltmarkt zu formen», sagte Talanx-Industeriversicherungs-Vorstand Edgar Puls. Laut Unternehmenskreisen fliesst dabei ein niedriger dreistelliger Millionenbetrag, den Hannover Rück ins Kerngeschäft stecken will.

Auch interessant

Grossveranstaltungen, Schwertransporte und Fussballer-Beine

Unter der Marke HDI Global Specialty hatten der Talanx-Industrieversicherer HDI Global und Hannover Rück 2019 ihr Spezialversicherungsgeschäft zusammengelegt. Dabei geht es etwa um die Versicherung von Grossveranstaltungen, Schwertransporten, Windrädern auf hoher See, aber auch von Kunstwerken, Zootieren oder Fussballer-Beinen. Seit dem Zusammenschluss ist das Geschäft von einer Milliarde Euro Prämienvolumen auf rund 2,5 Milliarden Euro gewachsen.

Bis 2025 sollen 3,7 Milliarden Euro daraus werden - auch mit Übernahmen. «Als alleiniger Gesellschafter der HDI Global Specialty können wir in Zukunft noch einfacher und schneller als bisher unsere Chancen auf diesem vielversprechenden Markt ergreifen», sagte Puls. «Unter anderem werden wir bei möglichen M&A-Projekten sehr flexibel entscheiden und handeln können.»