Der Versicherer Allianz Suisse verlängert für seine Mitarbeitenden den Vaterschaftsurlaub. Neu sollen frischgebackene Väter in den Genuss von acht Wochen arbeitsfreier Zeit kommen, wie die Gruppe am Montag mitteilte. Bislang waren es zwei Wochen.

Der Bezug der acht Wochen ist flexibel möglich. Die neue Väterzeit könne wochen- oder tageweise in Anspruch genommen werden, heisst es weiter. Möglich sei zudem auch eine 20-prozentige Pensumsreduktion bis zu 12 Monate nach der Geburt oder zusätzlich bis zu 8 Wochen unbezahlter Urlaub.

Die neue Regelung bei der Schweizer Tochter der Allianz-Gruppe tritt rückwirkend auf den 1. Januar 2021 in Kraft. Sie gelte für jegliche Form der Elternschaft, also auch für gleichgeschlechtliche Paare und bei Adoption, so die Mitteilung weiter.