Das in Zürich ansässige Versicherungs-Startup Calingo hat seine Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen und dabei 1.5 Millionen Franken an Kapital eingesammelt. Neben SICTIC und Business Angels beteiligten sich die VCs Venpace, EquityPitcher Ventures und Swiss Founders Fund an dieser Runde.

Calingo wird nach eigenen Angaben die Mittel zur Finanzierung des Markteintritts seines neuen Produkts sowie zur Skalierung seiner bestehenden Produkte verwenden. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

«Calingo hat bereits in der Anfangsphase mit seinen ersten Vertriebspartnern überdurchschnittlich hohe Konversionsraten erzielt. Dies zeigt, dass das Konzept der eingebetteten Versicherung auf dem Markt grossen Anklang findet, wenn es nahtlos in eine wirklich digitale Customer Journey integriert wird. Gemeinsam wollen wir den Weg für eine internationale Expansion ebnen», äusserte sich Marnix Roes, Investment Manager bei Venpace, zu dem Deal. «Wir glauben fest an Ökosysteme und an die Nutzung moderner Technologien, um einfache und bequeme Lösungen für den Endkunden zu schaffen. Mit seinen eingebetteten Versicherungslösungen schafft es Calingo, genau diese Werte in den traditionellen Versicherungsmarkt zu bringen», sagte Vanessa Orlando, Investmentanalystin bei EquityPitcher Ventures.

Calingo hat ein innovatives B2B2C-Geschäftsmodell entwickelt, um den Versicherungsmarkt zu verändern. Ihre Produkte sind direkt in die Wertschöpfungskette der Vertriebspartner integriert, mit dem Ziel, dem Endkunden eine einzigartige Bequemlichkeit zu bieten, wo auch immer der Bedarf an Versicherungen entsteht. Durch dieses integrierte Modell erhalten die Kunden einen personalisierten Risikoschutz, ohne versicherungsbezogene Fragen beantworten zu müssen; die Vertriebspartner profitieren laut Calingo von einer erhöhten Kundenzufriedenheit und zusätzlichen Einnahmen.

Anina Lutz, CEO und Mitbegründerin von Calingo, sagt: «Wir müssen die Art und Weise, wie Versicherungen verkauft und gekauft werden, neu überdenken und nicht nur bestehende Prozesse und Produkte digitalisieren.» (pm/hzi/mig)