Kommt es nach der Corona-Krise zu einer Inflation oder zu einer Deflation? Wie schwierig diese Frage zu beantworten ist, zeigen die unterschiedlichen Meinungen der Experten. Wenn Notenbanken Geld drucken, erzeugen sie Inflation. Dies ist der häufigste Satz derer, die ein Eingreifen der Zentralbanken in die Wirtschaft befürchten: Wenn sie mehr Geld auf den Markt bringen – und damit in die Taschen der Menschen und Unternehmen –, wird die Nachfrage steigen und damit auch die Preise.

Doch noch ist das Gegenteil der Fall: Die Corona-Pandemie hat nicht nur einen Angebots-, sondern auch einen Nachfrageschock ausgelöst. Der Konsum ist durch den Lockdown auf dem niedrigsten Stand seit Jahrzehnten und auch die Rohstoffpreise sind stark gefallen. Eine Inflation scheint also die letzte unserer Sorgen zu sein.