Im März ist die Arbeitslosenquote in der Schweiz leicht gesunken. Sie sank auf 3,6 Prozent von 3,7 Prozent im Vormonat, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) mitteilte. Gegenüber dem März 2015 stieg die Quote jedoch um 0,2 Prozentpunkte.

Die Zahl der bei den RAV registrierten Personen betrug Ende März 155'324. Im Vorjahresvergleich erhöhte sich die Arbeitslosigkeit damit um 10'216 Personen (+7,0 Prozent), wie aus den Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft vom Freitag hervorgeht.

Jugendliche stehen besser da

Überdurchschnittlich stark ging die Arbeitslosenquote bei den Jugendlichen zurück. Die Quote bei den 15- bis 24-jährigen sank von Februar auf März um 0,2 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent. In absoluten Zahlen entspricht dies einem Rückgang um 1584 Personen (-7,7 Prozent) gegenüber Februar. Im Vorjahresvergleich nahm die Jugendarbeitslosigkeit dagegen leicht um 706 Personen zu (+3,6 Prozent).

(sda/chb)

Anzeige