In der Schweiz bekommt man einen Immobilienkredit zu zu immer attraktiveren Bedingungen. Fünfjährige Festhypotheken sind jetzt erstmals für weniger als 1,0 Prozent erhältlich: 0,97 Prozent betrug der Richtzins Ende März.

Ende 2018 hatte der Zins für diese Laufzeit noch bei 1,04 Prozent gelegen, wie die Daten des Vergleichsdienst Comparis und des Comparis-Partners HypoPlus zeigen.
 

Auch für zehnjährige Festhypotheken zahlen Immobilienkäufer weniger Zins: Der Richtzins fällt auf 1,2 Prozent. Zum Vergleich: Ende 2018 war der Zins noch 1,46 Prozent gewesen.

Anzeige

Und für zweijährige Festhypotheken sinkt der Zins auf 0,92 Prozent. Wer geschickt verhandelt und kreditwürdig ist, erhält Hypotheken zu noch günstigeren Konditionen.

ZinsniveauHypotheken

Sinkende Zinsen: Die Konditionen werden immer attraktiver.

Quelle: Comparis

Dank der sinkenden Zinsen können Hauskäufer viel Geld sparen, wie ein kleines Rechenbeispiel zeigt: Kunden, die Ende Oktober 2018 eine zehnjährige Festhypothek für eine halbe Million Franken aufgenommen haben, zahlen jährlich 8100 Franken Zins. Heute sind für die gleiche Hypothek jedes Jahr nur 6000 Franken fällig. Über zehn Jahre betrachtet lässt sich dadurch 21'000 Franken sparen.

ZinsentwicklungHypothekenComparis

Ein langfristiger Trend: Das Zinsniveau im Immobilienmarkt sinkt.

Quelle: Comparis
Anzeige

Versicherer drängen in den Hypothekarmarkt

Es ist in erster Linie das generell tiefe Zinsniveau, das die Hypothekarzinsen drückt. Eine Zinserhöhung in der Schweiz und Europa ist auf längere Zeit gesehen unwahrscheinlich.

Comparis macht aber noch andere Gründe für den Zinsrutsch im Hypothekarmarkt aus: Die zunehmende Konkurrenz. Versicherungen, Pensionskassen und andere neue Anbieter machen den Banken ihr Geschäft streitig.

Lange Laufzeiten sind populär

Wegen der tiefen Zinsen wählen immer mehr Immobilienkäufer Hypotheken mit langen Laufzeiten. Laut dem Anbieter Moneypark sind erstmals zehnjährige Festhypotheken am beliebtesten, gefolgt von Libor-Hypotheken und Festhypotheken mit Laufzeiten von fünf bis neun Jahren. Früher – vor zehn Jahren – waren noch kurzfristige Festhypotheken am populärsten gewesen.

(mbü)