1. Home
  2. Konjunktur
  3. Trumps Sieg könnte weltweite Rezession auslösen

Analyse
Trumps Sieg könnte weltweite Rezession auslösen

Die US-Bank Citigroup befürchtet, dass ein Erfolg von Donald Trump bei den Wahlen die Welt in eine Rezession stürzen könnte. Der zuständige Chefökonom relativiert die dramatische Ankündigung aber.

Veröffentlicht am 26.08.2016

Ein Wahlsieg des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump im November könnte nach Einschätzung der Analysten der Citigroup eine weltweite Rezession verursachen.

Die Präsidentschaftswahl sei ein grosser Unsicherheitsfaktor für die globale Wirtschaft, erklärte der Chefökonom der US-Bank, Willem Buiter, am Donnerstag.

Basis-Szenario sieht anders aus

Ein Sieg Trumps könnte das Weltwirtschaftswachstum um 0,7 bis 0,8 Prozentpunkte mindern. Eine Rezession liegt der Citigroup-Analyse zufolge vor, wenn die Wirtschaft zwei aufeinanderfolgende Quartale um weniger als 2 Prozent wächst.

«Unser Basis-Szenario ist, dass Hillary Clinton die Wahl gewinnt und die bisherige Politik im Grundsatz weiterführt», gab Chefökonom Buiter Entwarnung. Ein Sieg der demokratischen Präsidentschaftsbewerberin könne ein «grosses staatliches Ausgabenprogramm» nach sich ziehen.

(sda/jfr/hon)

Anzeige