US-Staatspapiere mit nahen Fälligkeiten legen deutlich zu, nachdem der Handel in Amerika anlässlich des Feiertags Memorial Day geruht hatte. Präsident Joe Biden und der Sprecher des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, zeigten sich am Montag zuversichtlich, dass die Einigung zur Aussetzung des Schuldendeckels bei gleichzeitiger Begrenzung der Ermessensausgaben den Kongress in den kommenden Tagen passieren wird. Prominente Mitglieder der gemässigten und pragmatischen Flügel beider Parteien haben Unterstützung für den Schuldendeal signalisiert.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Bei gewissen kurzzeitgen Obligationen, so genannter T-Bills, mit Fäligkeit am 6. Juni sank die Rendite auf Brief-Basis im asiatischen Dienstagshandel um 13 Basispunkte auf 5,16 Prozent, wie Bloomberg-Daten zeigen. Bei Papieren mit Fälligkeit am 15. Juni ging sie sogar um 26 Basispunkte zurück. Das Handelsvolumen im Segment ist in Asien allerdings traditionell niedrig.

Kurzzeitige Obligationen steigen

In der vergangenen Woche überstiegen die Renditen einiger T-Bills, kurz für «Treasury Bills», die Marke von 7 Prozent. Die Anleger hielten sich von risikoreichen Wertpapieren fern, nachdem Finanzministerin Janet Yellen davor gewarnt hatte, dass dem Staat am 5. Juni das Geld ausgehen könnte.

«Die Abstimmung über den US-Schuldendeckel dürfte am Mittwoch beginnen, und es scheint genügend Unterstützung für grünes Licht zu geben», sagt Tapas Strickland von der National Australia Bank. «Im Fokus stehen nun die Liquiditätsauswirkungen, die sich aus der Wiederauffüllung des Treasury General Account durch eine Flut von T-Bill-Emissionen ergeben.»

Analysten gehen davon aus, dass das Finanzministerium seinen Bargeldbestand bald wieder auffüllen wird. Einigen Schätzungen zufolge dürften bis zum Ende des dritten Quartals mehr als 1 Billion Dollar über T-Bills in die Kasse geholt werden. Der Barmittelbestand der USA ist auf rund 39 Milliarden Dollar zusammengeschrumpft und liegt damit auf einem Sechsjahrestief.

(bloomberg/rul)

HZ-Banking-Newsletter
Karin Bosshard, Chefredaktorin von HZ Banking, und ihr Bankenexpertenteam liefern Ihnen die Hintergründe zu Themen, welche die Schweizer Bankenszene bewegen. Jeden Tag (werktäglich) in Ihrem E-Mail-Postfach. Jetzt anmelden und unseren exklusiven Guide zu Lohn- und Vergütungsfragen erhalten.
HZ-Banking-Newsletter