Der in Olten aufgewachsene Di Dia verfüge über einen ausgezeichneten Leistungsausweis: Von 2003 bis 2005 sei er als Senior Brand Manager bei Feldschlösschen tätig gewesen, bevor er von der Carlsberg-Gruppe, dem Mutterunternehmen von Feldschlösschen, an den Hauptsitz in Kopenhagen berufen worden sei, teilt die führende Brauerei der Schweiz mit. Dort war Di Dia als Corporate Business Development Director tätig und im Marketing der Carlsberg-Gruppe als Global Brand Director für die internationale Positionierung der Marke Carlsberg verantwortlich. Zurzeit ist er als Vice President Commercial, Western Europe für die kommerzielle Strategie in den Bereichen Marketing und Verkauf verantwortlich. Vor Feldschlösschen war er in einer globalen Marketingfunktion bei Johnson & Johnson und im Marketing beim Biskuitfabrikanten Wernli tätig.
Di Dia tritt die Nachfolge von Marlis Ackermann an, die Feldschlösschen Anfang Jahr verlassen hat. Er wird die Gesamtverantwortung für das Marketingportfolio von Feldschlösschen tragen, das 12 Biermarken (darunter Feldschlösschen, Cardinal, Carlsberg und 1664) und zwei Mineralwassermarken (Rhäzünser, Arkina) umfasst. Für den Bereich Marketing sind bei Feldschlösschen rund 40 Mitarbeitende tätig.

Auch interessant