Bei Zurich übernimmt Konzernchef Martin Senn interimistisch die Nachfolge von Greco, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Greco sei per sofort freigestellt. Generali hatte seine Ernennung bereits am Samstag bekanntgegeben.

Der Italiener Greco (Jahrgang 1959) war 2007 zum Konzern gestossen und übernahm ein Jahr später die Leitung des Lebensversicherungsgeschäfts. Ab 2010 hatte er die Verantwortung über den Bereich Schadensversicherungen inne.

(laf/vst/sda)

Anzeige