Letzten Oktober übernahm Amanda Blanc beim Versicherungskonzern Zurich die Leitung der Ländergruppe Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Die Britin kam von der Konkurrenz: Sie hatte beim Versicherer Axa das Geschäft in Grossbritannien und Irland betreut.

Anzeige

Nun gibt Blanc nach nur neun Monaten den EMEA-Chefposten auf. Sie reichte ihren Rücktritt ein –zusätzliche Informationen gibt Zurich auf Anfrage nicht bekannt. Die Managerin mit Jahrgang 1967 verlässt auch das Präsidium beim Verband der britischen Versicherer (Association of British Insurers), wie die «Financial Times» erfahren hat. Diese Aufgabe hatte sie ebenfalls erst letzten Oktober angetreten.

Zurich-Chef Mario Greco sprach der scheidenden Managerin in einer Mitteilung seinen Dank aus und wünschte ihr alles gute. «Wir schätzen Amandas Beiträge während ihrer Zeit mit uns (..)», so Greco. Die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für Blanc hat Zurich bereits eingeleitet.

Dank Blanc konnte sich Zurich einer hohen Frauenquote von über einem Drittel rühmen: Vier Mitglieder der elfköpfigen Geschäftsleitung waren Frauen – dies ist ein Spitzenwert unter den Schweizer Konzernen.

(mbü)

Jetzt Zurich-Aktien handeln

Zum Fixpreis von 29 Franken pro Trade. Jetzt Online-Konto auf cash.ch eröffnen.

Hier mehr erfahren
Jetzt Zurich-Aktien handeln