Welche Faktoren prägen den Markt für Wohnimmobilien im Moment am stärksten?

Thomas Frigo: Aufgrund der weiterhin expansiven Geldpolitik der Nationalbank und der dadurch tiefen Zinsen bleiben Immobilienanlagen attraktiv. Die Nachfrage hat während Corona nochmals markant zugenommen, während die Neubautätigkeit zurückgegangen ist. Viele Objekte werden dadurch off market verkauft, was wiederum die Preise befeuert.

Auch interessant

Benjamin Stamm: Die weiter zunehmende Nachfrage nach Eigenheimen und das knappe Angebot lassen die Preise weiterhin steigen. Aktuell gehen wir für 2021 von einem durchschnittlichen Preisanstieg von drei bis vier Prozent aus.