Spirit bestätigte am Dienstag einen Bericht der "New York Times", wonach sich das Gebot auf 33 Dollar pro Aktie belaufe. Damit würde sich insgesamt ein Preis von rund 3,6 Milliarden Dollar ergeben. Spirits Aktien stiegen im US-Handel um 22 Prozent.

Jetblue mischt mit dem Vorstoss einen bereits bestehenden Fusionsplan von Spirit auf. Eigentlich hatte der US-Billigflieger bereits im Februar ein Angebot über 2,9 Milliarden Dollar von der Wettbewerberin Frontier Airlines akzeptiert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Spirit erklärte, die wesentlich höhere Offerte von Jetblue genauer prüfen und dann entscheiden zu wollen, was im besten Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre ist.