Das kam völlig überraschend. Zwar hatten Anlegerinnen und Anleger vergangene Woche damit gerechnet, dass die US-Notenbank Fed die Leitzinsen erneut erhöhen wird. Das hat die US-Zentralbank dann auch getan, aber die Anhebung um 75 Basispunkte oder 0,75 Prozentpunkte fiel doch deutlich stärker aus als gedacht.  

Damit nicht genug. Auch die Schweizerische Nationalbank (SNB) dreht nun an der Zinsschraube. Vergangene Woche hob sie völlig unerwartet den Leitzins in der Schweiz gleich um 50 Basispunkte an. In diesem Umfeld rauschte der schweizerische Leitindex SMI vergangene Woche um 1000 Punkte oder rund 10 Prozent nach unten. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Vor dem Hintergrund der schwachen Börse fiel in den letzten Tagen aber die Aktie von Mobilezone positiv auf. Der Spezialist für Telefonie und Internet notiert nämlich einige Prozentpunkte über dem Niveau von vor einer Woche. Konkrete neue Daten liegen zwar nicht vor, aber Mobilezone ist operativ gut unterwegs. Zu Kooperationen im Vertrieb kommen aktuell neue Shops wie jetzt eine Neueröffnung am Flughafen Zürich. Dazu kommt eine nachhaltig hohe Dividende von mehr als 5 Prozent und ein moderates 10er-KGV.

Handelszeitung Portfolio

Dieser Text beschreibt die jüngsten Entwicklungen im «Handelszeitung»-Portfolio.

Am 19. August präsentiert der Telefonieexperte seine Halbjahreszahlen. Die günstige Bewertung könnte dann weitere Kurssteigerungen mit sich bringen. Fällt im August mit Vorlage der Semesterergebnisse das Allzeithoch vom April bei 17,14 Franken, könnten schon in diesem Jahr 20 Franken erreichbar sein.  

Formycon mit einem Lauf

Stark präsentierte sich in den letzten Tagen auch Formycon. Der Spezialist für die Entwicklung von Biosimilars sorgte Ende letzter Woche für gute Laune bei seinen Aktionären. Gut kam bei Börsianern und Börsianerinnen an, dass die Münchner nun für die erwartete Zulassung ihres ersten Biosimilars in den USA einen konkreten Termin benennen. Wie schon vor einer Woche an dieser Stelle vermutet, ist das Anfang August – und zwar am 2. des Monats.  

Die Zulassung scheint relativ wahrscheinlich. Erst vor etwa einem Monat hatte die britische Gesundheitsbehörde das gleiche Biosimilar zugelassen. Und bei der Besichtigung der Betriebsstätte von Formycon in München im März hatte die US-Gesundheitsbehörde offensichtlich nichts zu kritisieren. Denn die Inspektion verlief ohne jegliche Beanstandung. Das Biosimilar FYB201 könnte nach Zulassung in den USA vom Vertriebspartner Coherus Biosciences dann gleich im zweiten Halbjahr in den Staaten auf den Markt gebracht werden.  

Wie Formycon vor wenigen Tagen gemeldet hat, steht auch die Zulassung des Biosimilars – das Original ist ein Biopharmazeutika zur Behandlung einer speziellen Augenerkrankung – in der EU kurz bevor. Die Münchner erwarten das in diesem Sommer. Zudem wurden dafür Zulassungsanträge für weitere Länder gestellt.  

Damit aber nicht genug. Für Ende Juli rechnet Formycon mit Ergebnissen einer Phase-III-Studie für einen weiteren Biosimilarkandidaten und Ende des Jahres sollen ähnliche Ergebnisse zu einer dritten Biosimilarentwicklung zu einem anderen Originalmedikament kommen.  

Wirkstoff gegen Covid-Virus

Hoffnung auch im Zusammenhang mit Corona. Formycon entwickelt einen Wirkstoffkandidaten gegen Sars-CoV-2 und seine Varianten. Während inzwischen die Impfungen und auch therapeutische Antikörper an Wirksamkeit gegen den Virus verloren haben, soll der von Formycon entwickelte Wirkstoff auch die jetzt vorherrschende Omikron-Variante neutralisieren.  

Die Münchner haben eine ganze Reihe von vielversprechenden Produkten in der Entwicklung. Angesichts eines Milliardenmarkts könnte aus der Aktie mittel- bis langfristig ein Tenbagger werden, ein Verzehnfacher.

Kurzfristig, schon auf Sicht von einigen Wochen oder zwei oder drei Monaten, könnte die erwartete Zulassung des ersten Biosimilars des Unternehmens in der EU und den USA gewaltigen Schub bringen. Immerhin brachte schon die Meldung über die Zulassung in Grossbritannien – der im Verhältnis zu EU und USA ein relativ kleiner Markt ist – einen Kursanstieg bei der Aktie um rund 30 Prozent. Klarer Kauf.  

HZ-Musterportfolios
Aktuelle Markteinschätzungen und Wissensbeiträge rund ums Investieren