Der Hedgefonds-Milliardär Ray Dalio erwartet für die US-Unternehmen durch die Coronavirus-Krise einen Schaden von etwa vier Billionen Dollar. Weltweit dürfte sich der Schaden für die Firmen auf zwölf Billionen Dollar summieren, sagt der Gründer von Bridgewater Associates dem Sender CNBC.

«Was derzeit geschieht, ist noch nie zuvor in unserem Leben passiert», so der Investor. «Was wir haben, ist eine Krise.» Notwendig sei ein Konjunkturpaket von 1,5 bis 2,0 Billionen Dollar.

(reuters/mbü)