Das entspricht einer Prämie von 37 Prozent auf den letzten Schlusskurs und einem Gesamtwert von 770 Millionen US-Dollar.

Aerie Pharmaceuticals ist laut den Angaben auf die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Augenheilkunde-Therapien spezialisiert. Die aktuelle Finanzprognose von Aerie für den Nettoumsatz mit Grünen Star-Produkten für das Jahr 2022 liegt bei 130 bis 140 Millionen US-Dollar.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der Abschluss der Übernahme wird für das vierte Quartal 2022 erwartet - vorbehaltlich der Zustimmung der Aerie-Aktionäre und der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen. Alcon will die Übernahme durch kurz- und langfristige Schulden finanzieren und erwartet, dass sich die Transaktion dann im Jahr 2024 positiv auf den (verwässerten) Kerngewinn pro Aktie (EPS) auswirken wird.

Alcon erhält Rocklatan und Rhopressa ins Portfolio

Die Transaktion bekräftige das Engagement im Bereich der Augenmedizin und werde das bestehende kommerzielle Know-how um breitere pharmazeutische Forschungs- und Entwicklungskapazitäten ergänzen, so Alcon. Auch solle sie den Wert des bereits diversifizierten Portfolios weiter maximieren.

Konkret erhält Alcon durch den Zukauf die kommerziellen Produkte Rocklatan und Rhopressa sowie AR-15512, einen Phase-3-Produktkandidaten für die Behandlung trockener Augen. In der Pipeline von Aerie befinden sich laut Alcon ausserdem noch mehrere klinische und präklinische ophthalmologische pharmazeutische Produktkandidaten.