Man sei aufgrund der industrieweiten Behinderungen im Zusammenhang mit der Covid-Pandemie zur Verschiebung der Ausstellung auf 2023 gezwungen worden, teilte das permanente Komitee der Geneva International Motor Show (GIMS) am Donnerstag mit.

Die bereits getroffenen Vorbereitungen für die Ausgabe 2022 zur Erneuerung der Plattform sollen indes weitergeführt werden und für eine noch effektvollere Show im Jahr 2023 genutzt werden.

Bereits der für 2021 geplante Salon musste abgesagt werden, dies wegen des Verbot des Bundesrats für Grossveranstaltungen.