Der Technologiekonzern Bühler hat im vergangenen Jahr weniger Bestellungen erhalten und auch etwas weniger Umsatz erzielt. Die Gewinnzahlen zeigen gleichwohl nach oben.

Der Umsatz nahm um 0,5 Prozent auf 3,25 Milliarden Franken ab, der Bestellungseingang sogar um 4,6 Prozent auf 3,13 Milliarden, wie die Ostschweizer Gesellschaft am Donnerstag mitteilte.

Der operative Gewinn (EBIT) stieg gleichwohl um 7,5 Prozent auf 248 Millionen und die entsprechende Marge von 7,1 auf 7,6 Prozent. Der Reingewinn nahm um 7,2 Prozent auf 202 Millionen zu, wie es weiter heisst.

Advanced Materials mit Umsatz- und Bestellungseinbruch

Der Bestellungseingang und der Umsatz gingen laut den Angaben wegen des schwächelnden Geschäfts mit Firmen aus der Automobil-, Unterhaltungselektronik- und Architekturglasindustrie zurück. Der entsprechende Konzernbereich Advanced Materials erhielt fast ein Drittel weniger Bestellungen, und der Umsatz brach um 8 Prozent ein.

Die Nahrungs- und Futtermittelmärkte verbuchten laut den Angaben hingegen eine beständige Nachfrage. Insbesondere die Verarbeitung von pflanzlichen Proteinen für Fleischalternativen und die Mälzerei hätten einen starken Aufschwung erlebt. Die Segmente Grains & Food (+0,9%), in dem Bühler industrielle Prozesstechnologien und -lösungen für die Nahrungs- und Futtermittelindustrie anbietet, sowie Consumer Foods (+2,5%) legten denn auch beim Umsatz zu.

«Konsequentes Ressourcen- und Kostenmanagement»

Regional gab es Veränderungen, wie es weiter heisst. Während Asien und Europa im letzten Jahr die Wachstumstreiber gewesen seien, hätten 2019 Nordamerika sowie der Mittlere Osten und Afrika diese Rolle übernommen. Erstmals seit Jahren habe Bühler insbesondere in China einen Stillstand erlitten - aufgrund der Marktsättigung im Automobilbereich und der anhaltenden Zollkonflikte.

Die Profitabilitätssteigerung erklärt das Unternehmen mit einem «konsequentem Ressourcen- und Kostenmanagement». Zudem habe das neue Segment Consumer Foods, das unter anderem aus der 2018 gekauften Haas Gruppe besteht, die Produktionsanlagen für Waffeln, Kekse und Süsswaren herstellt, den geringeren Gewinnbeitrag von Advanced Materials kompensiert.

Anzeige

Für das Jahr 2020 plant Bühler eine stabile und positive Geschäftsentwicklung.

(awp/gku)

Online Trading mit cash

Auf cash.ch können Sie zu günstigen Konditionen Aktien online kaufen und verkaufen. Sie haben noch Fragen zum Thema Online Trading auf cash? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 00800 0800 55 55 (gratis - Montag bis Freitag von 8.30 bis 17.30 Uhr)

Hier mehr erfahren >>