Der Direktor der Migros-Genossenschaft Neuenburg-Freiburg, Jean-Marc Bovay, kann nun doch weiterarbeiten. Das teilte die Genossenschaft am Montag mit. .

Vergangene Woche hatte die Verwaltung - eine Art Verwaltungsrat der Genossenschaft - Bovay im Amt suspendiert. Es gehe darum, den Dialog zwischen Verwaltung und Direktion wiederherzustellen. Bovay habe es zweimal abgelehnt, mit der Verwaltung zusammenzukommen. Der Migros-Genossenschaftsbund bezeichnete die Freistellung Bovays damals als unrechtmässig.

Geniesst Vertrauen der Verwaltung

In ihrer neusten Mitteilung schreibt nun die Westschweizer Migros-Genossenschaft, Bovay geniesse das volle Vertrauen der Verwaltung. Es obliege der zuständigen Behörde, die vorhandenen Differenzen zu regeln.

Die Freistellung respektive Weiterbeschäftigung Bovays ist das neuste Kapitel im Streit zwischen Damien Piller, dem Präsidenten der Migros-Genossenschaft Neuenburg-Freiburg, und dem Migros-Genossenschaftsbund.

(sda/tdr)