Die Zulieferer Continental und Michelin rufen ein Gemeinschaftsunternehmen in Asien ins Leben. Beteiligt werde auch die französische Smag, wie aus einer Anmeldung der Pläne beim Bundeskartellamt hervorging.

Das Gemeinschaftsunternehmen solle seinen Sitz in Singapur haben, hiess es auf der Internet-Seite des Kartellamts weiter. Gegenstand des Joint-Ventures sei die Reifenherstellung.

Weitere Details gingen nicht aus der Anmeldung hervor. Das Kartellamt muss die Pläne nun prüfen. Continental wollte sich zunächst nicht äussern.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/mlo)