Die Zulieferer Continental und Michelin rufen ein Gemeinschaftsunternehmen in Asien ins Leben. Beteiligt werde auch die französische Smag, wie aus einer Anmeldung der Pläne beim Bundeskartellamt hervorging.

Das Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men solle seinen Sitz in Singapur haben, hiess es auf der Internet-Seite des Kartellamts weiter. Gegenstand des Joint-Ventures sei die Reifenherstellung.

Weitere Details gingen nicht aus der Anmeldung hervor. Das Kartellamt muss die Pläne nun prüfen. Continental wollte sich zunächst nicht äussern.

(reuters/mlo)