Das Mainzer Biotech-Unternehmen BioNTech und der amerikanische Pharmakonzern Pfizer haben an diesem Dienstag erstmals Menschen mit ihrem Wirkstoff BNT172 geimpft. Insgesamt werden in diesem Programm 360 Personen im Alter von 18 bis 55 sowie von 65 bis 85 geimpft. Es handelt sich dabei um einen Test der Phase 1/2, bei dem die Sicherheit, die Immunogenität (also die Fähigkeit, eine Immunreaktion hervorzurufen) und Dosierungen überprüft werden. 

Das deutsch-amerikanische Programm gilt als einer der vielversprechendsten Versuche, dem Covid-19-Problem mit einer Impfung zu Leibe zu rücken.

(rap)