Der Industriekonzern ABB hat von der südkoreanischen Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering einen Auftrag im Umfang von über 300 Millionen US-Dollar erhalten. Der Auftrag umfasst die Lieferung eines Energie- und Antriebspakets für sechs neue Schiffe zum Transport von Flüssigerdgas (LNG) aus der Arktis, wie ABB am Montag mitteilte.

Nach ihrer Auslieferung ab 2023 werden die sechs Eisbrecher jeweils 170'000 m3 Flüssigerdgas aus der Arktis transportieren können, heisst es weiter. ABB hat eigenen Angaben zufolge bisher elektrische Antriebssysteme an über 90 Eisbrecher oder eisgängige Schiffe ausgeliefert.

Der Auftrag folgt gemäss dem Unternehmen auf die erfolgte Lieferung der ABB-Technologie für eine Serie von 15 Schiffen für das LNG-Projekt Yamal, einem der grössten Aufträge, den ABB Marine & Ports je erhalten hat und der 2019 abgeschlossen wurde.

(awp/tdr)