In der Schweiz und in Liechtenstein sind im vergangenen Jahr laut dem «SonntagsBlick» 311'466 neue Personenwagen auf die Strassen gekommen. Dies seien 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zeitung beruft sich auf eine Auswertung von Auto-Schweiz. Im Jahr 2019 verfügte erstmals mehr als jedes zehnte neue Auto über einen alternativen Antrieb.

So lag der Anteil von Elektro-, Hybrid-, Gas- und Wasserstoff-Modellen bei 13,1 Prozent. Der Anteil der am Stromnetz aufladbaren Modelle habe zudem mit 5,6 Prozent einen neuen Höchstwert erreicht; rein elektrische Personenwagen konnten obendrein ihren Marktanteil auf 4,2 Prozent mehr als verdoppeln.

Angesichts der ab diesem Jahr strengeren CO2-Vorschriften rechnet Auto-Schweiz mit einem weiteren Anstieg des Alternativ-Marktanteils, hiess es.

(sda/mbü)