Der deutsch-schweizerischen Grenzverkehr wird nach Monaten der coronabedingten Einschränkungen wieder erleichtert: Ab sofort dürfen sich Schweizerinnen und Schweizer bis zu 24 Stunden ohne Test und Quarantäne wieder aufhalten. Auch Einkaufen ist erlaubt. 

Auch Deutsche dürfen wieder 24 Stunden in ein Risikogebiet, sprich die Schweiz, einreisen. Und zwar auch auch touristischen Gründen, etwa für einen Wanderausflug. 

Seit 13. Mai gilt die neue Einreiseverordnung der deutschen Bundesregierung. Demnach dürfen Schweizer wieder in Deutschland einkaufen oder sich zu touristischen Zwecken 24 Stunden lang im Nachbarland aufhalten.

Neu ist auch, dass bei längeren Aufenthalten in Deutschland aus Risikogebieten wie der Schweiz keine Quarantäne mehr eingehalten werden muss. Mit negativem PCR- oder Schnelltest und entsprechender Anmeldung, kann man ungehindert einreisen. 

Für den Einkauf oder den Tagesausflug müssen sich Schweizerinnen und Schweizer nun nicht mehr anmelden.

Anzeige

(mlo)