Der US-Videospielehändler muss sich für die Neuausrichtung als E-Commerce-Unternehmen einen neuen Chef suchen. Amtsinhaber George Sherman verlässt Gamestop spätestens zum 31. Juli, wie die Firma mitteilte. Die Suche nach einem Nachfolger sei bereits im Gange. Damit bestätigt Gamestop entsprechende Berichte von Reuters aus der vergangenen Woche.

Gamestop war in diesem Jahr mehrfach in den Schlagzeilen, weil Kleinanleger mit konzertierten Käufen Hedgefonds dazu gezwungen hatten, ihre Wetten auf einen Kursverfall der Papiere aufzulösen. Dies bescherte der Aktie zeitweise astronomische Kursgewinne.

(reuters/gku)

Jetzt traden

Eröffnen Sie bei cash.ch ein Trading-Konto für 29 Franken pro Transaktion