Der US-Biotech-Konzern Gilead Sciences kauft erwartungsgemäss den Rivalen Immunomedics für rund 21 Milliarden Dollar und will damit sein Portfolio an Medikamenten gegen Krebs stärken. Gilead biete dabei 88 Dollar pro Immunomedics-Aktie, teilte das Unternehmen am Sonntag mit.

Das entspricht einem kräftigen Aufschlag auf den Schlusskurs vom Freitag, der bei 42,25 Dollar gelegen hatte. Anfang April hatten die Papiere noch knapp neun Dollar gekostet.

Immunomedics hatte im August über positive Daten aus einer Studie für sein Medikament gegen Brustkrebs berichtet.

(reuters/gku)