Einem Bericht der englischen Zeitung «The Guardian» zufolge, sollen Hunderte Mitarbeiter der US-Investmentbank Goldman Sachs noch in dieser Woche in das Londoner Büro zurückkehren dürfen. Das Unternehmen strebe an, normale Arbeitsbedingungen wieder herstellen zu wollen, so das Blatt (Montagsausgabe).

Etwa 200 der insgesamt 6000 Goldman-Mitarbeiter sollen demnach nach der Oster-Pause vom Homeoffice zurück ins Büro wechseln. Goldman lehnt eine Stellungnahme zum Bericht bisher ab.

(reuters/gku)