Die Credit Suisse und Softbank-CEO Masayoshi Son haben kürzlich eine langjährige persönliche Kreditbeziehung aufgelöst. Zudem hat die CS Transaktionen mit seinem Unternehmen eingeschränkt, wie das «Wall Street Journal» berichtet.

Es ist eine Folge des Zusammenbruchs der von Softbank unterstützten Greensill Bank im März, die Credit Suisse in Turbulenzen gestürzt hatte. Die CS verlor durch den Handel des Family Office Archegos Capital Management 5,5 Milliarden Dollar.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(mlo)