Der weltgrösste Onlinehändler Amazon erhält für die Dreharbeiten zur neuen «Herr der Ringe»-Serie in Neuseeland hohe Subventionen. Amazon bekomme insgesamt einen Zuschuss in Höhe von 25 Prozent auf die Produktionskosten, teilte die Regierung mit.

Da der US-Konzern von Ausgaben in Höhe von rund 465 Millionen Dollar für die erste Staffel ausgehe, seien Zuschüsse von etwa 116 Millionen Dollar möglich. Amazon dreht seit vergangenem Jahr in Auckland und beschäftigt für die Produktion mehr als 1200 Mitarbeiter, weitere 700 sind laut der neuseeländischen Regierung indirekt involviert.

Der Tourismus wird profitieren

Es wird über Jahre mit positiven Auswirkungen auf die neuseeländische Wirtschaft und den Tourismus gerechnet. Die Filmtrilogie «Der Herr der Ringe» von Peter Jackson nach den Büchern von J. R. R. Tolkien gehört zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten und hat in Neuseeland den Tourismus angekurbelt.

(awp/mbü)