Das Reise- und Bewertungsportal Holidaycheck baut massiv Stellen ab. Als Reaktion auf die Covid-Pandemie und die generelle Reisezurückhaltung leitet die Firma ein Abbauprogramm ein. Bis Ende Jahr soll die Gesamtbelegschaft um 20 Prozent reduziert werden, was voraussichtlich rund 100 Mitarbeitende betreffe. 

Bottighofen wichtiger Standort für Holidaycheck

Seit Gründung der Firma im Jahr 1999 spielt ein Schweizer Standort eine wichtige Rolle für Holidaycheck. Im thurgauischen Bottighofen sind auch jetzt noch 250 der ingesamt 500 Arbeitsplätze angesiedelt, heisst es auf Anfrage bei Holidaycheck

Wie stark der Schweizer Standort betroffen sein wird, könne man aktuell noch nicht sagen, heisst es bei Unternehmen: «Wir befinden uns gerade in der Konsultationsphase. Die genaue Anzahl steht derzeit noch nicht fest.» (ag)