Die Reiseveranstalter Hotelplan Suisse und Tui Suisse beenden ihre Corona-Reisestopps. Das Reiseprogramm werde per 15. Juni wieder aufgenommen, teilten die beiden Reiseveranstalter am Dienstag in separaten Communiqués mit.

Der Schritt erfolge aufgrund der geplanten Grenzöffnungen in Europa. Nebst Ferien in der Schweiz bieten die beiden Reiseanbieter ab dem genannten Datum beispielsweise wieder Reisen in Länder wie Frankreich, Deutschland, Österreich oder Kroatien an.

Erneute Stornierungen

Trotz der Lockerungen und der Wiederaufnahme des Reiseprogramms müssen aber beide Anbieter auch erneut Buchungen stornieren. Bei Tui Suisse heisst es, dass Reisen, die aufgrund Einreiseeinschränkungen nicht regulär durchgeführt werden können, bis einschliesslich 30. Juni abgesagt würden.

Hotelplan wiederum annulliert Pauschalreisen innerhalb Europas bis und mit 21. Juni sowie Reisen ausserhalb Europas bis und mit 28. Juni, die aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht möglich sind.

Zu Hotelplan Suisse gehören die Reisemarken Globus Reisen, Travelhouse, Tourisme Pour Tous, Hotelplan und Migros Ferien. Tui Suisse wiederum ist die Schweizer Tochter des deutschen Touristikkonzerns Tui.

(sda/mbü)