Der internationale Airline-Verband IATA hat seine Prognose zu den Passagierzahlen angesichts erneuter Reisebeschränkungen erneut gesenkt. Global werde jetzt mit einem Rückgang im Gesamtjahr 2020 um 66 Prozent gegenüber der Fluggastzahl des Vorjahres gerechnet. Bisher war es ein Minus von 63 Prozent.

«Die Verbesserung, die wir in den Sommermonaten gesehen haben, ist mehr oder weniger schon wieder vorbei», sagte IATA-Chefökonom Brian Pearce. Im August stiegen 75,3 Prozent weniger Passagiere in Flugzeuge nach 79,5 Prozent im Juli. Die Maschinen waren nur zu 58,5 Prozent ausgelastet - ein Rekordtief. Die Buchungszahlen derzeit liessen ein schwaches viertes Quartal erwarten.

(reuters/mlo)