Der Baukonzern Implenia hat den Auftrag erhalten, eine Bahnstrecke in Norditalien zu bauen. Die mit dem Zuschlag vergebene Strecke schliesst auf der italienischen Seite der Alpen an den Brenner Eisenbahntunnel an, wie Implenia am Montag mitteilte. Das Volumen des Auftrags beläuft sich auf 1,07 Milliarden Euro.

Auftraggeber ist Rete Ferroviaria Italiana. Implenia plant und baut das Projekt in einem Konsortium zusammen mit Partner Webuild Group. Die rechtskräftige Auftragserteilung unterliegt laut den Angaben noch einer 35-tägigen Einsprachefrist.

Auch interessant

Die neue Bahnstrecke wird die Strecke Verona-Fortezza am südlichen Ende des Brenners grösstenteils unterirdisch vervierfachen und die Reisezeiten für Personen- und Güterzüge erheblich verkürzen, so Implenia weiter.

(awp/gku)