Der Münchener Autobauer BMW erhöht die Schlagzahl beim Bau von Elektro-Autos. «In den Jahren 2021 bis 2023 werden wir zusätzlich eine Viertel Million mehr Elektro-Autos bauen als ursprünglich geplant», sagte Konzernchef Oliver Zipse der «Augsburger Allgemeinen». «Jetzt werden wir unseren Anteil elektrifizierter Fahrzeuge am Absatz sogar mehr als verdoppeln – von etwa 8 Prozent in diesem Jahr auf rund 20 Prozent in 2023.»

In allen vier deutschen Werken könnten daher bereits ab 2022 auch reine Elektroautos hergestellt werden. Sorgen bereitet Zipse dabei der schleppende Ausbau der Ladeinfrastruktur. Deshalb müsse die nächste grosse Gemeinschaftsaktion in Europa darin bestehen, das E-Ladenetz auszuweiten, sagte der BMW-Chef.

(reuters/me)