Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson wird nach Angaben seines Chef-Wissenschaftlers Paul Stoffels bis Ende des Jahres eine Milliarde Dosen seines Corona-Impfstoffs ausliefern. «Nächstes Jahr können wir mehr als zwei Milliarden Impfungen schaffen, und sogar bis zu drei, wenn wir die Kapazitäten maximieren.»

Stoffels betont, er sei zuversichtlich, dass im zweiten Quartal 2021 wie geplant 55 Millionen Dosen in die EU geliefert werden könnten. Bis Ende 2021 hat der Konzern 200 Millionen Dosen zugesagt. Die EU-Kommission hat dem Vakzin am Donnerstag die finale Genehmigung erteilt. Es ist der vierte Corona-Impfstoff, der in der EU zugelassen ist.

(reuters/gku)