Der italienische Luxussportwagenbauer Lamborghini will ebenfalls in das Elektrozeitalter starten und nimmt dafür viel Geld in die Hand. 2023 will die Volkswagen-Konzerntochter ihr erstes Serienauto mit einem Mischantrieb aus Verbrenner und Elektromotor auf den Markt bringen, bis Ende 2024 sollen alle Produkte als Hybridvariante verfügbar sein.

Über die nächsten vier Jahre investiert Lamborghini dafür mehr als 1,5 Milliarden Euro, die grösste Investition in der Firmengeschichte, wie Chef Stephan Winkelmann am Dienstag bekanntgab. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts soll die Elektrostrategie dann mit bis zu vier reinen Elektromodellen Fahrt aufnehmen.

Im Jahr 2025 soll dann der CO2-Ausstoss der Autos um die Hälfte gesunken sein, hiess es aus der Firmenzentrale im italienischen Sant'Agata Bolognese bei Bologna.

(awp/gku)