Die Regierung in Tokio hat Kojiro Shiraishi zum neuen Botschafter in der Schweiz ernannt. Shiraishi ist derzeit Präsident des Medienkonglomerats Yomiuri Shimbun, zu dem insbesondere die gleichnamige Tageszeitung gehört; sie ist mit über 10 Millionen Exemplaren die auflagenstärkste Zeitung der Welt.

Shiraishi, 72, wird in Bern Etsuro Honda ersetzen, der im April zurückgetreten war. Der neue Botschafter begann seine Karriere als politischer Journalist und avancierte über zahlreiche Stationen bei Yomiuri Shimbun im Sommer 2011 zum Präsidenten der Gruppe. Daneben machte er auch als Besitzer des Baseball-Teams Yomiuri Giants von sich reden, und er amtierte als Vorsitzender des Verlegerverbandes von Japan.

(rap)