Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé baut sein Medizin-Geschäft mit einem Zukauf aus. Nestlé übernehme vom US-Pharmakonzern Allergan zu einem ungenannten Preis das gastrointestinale Medikament Zenpep, teilte der Lebensmittelriese am Montag mit.

Zusammenschluss von Allergan und AbbVie

Im Jahr 2018 erzielte das Mittel für Menschen, deren Bauchspeicheldrüse unzureichend Enzyme produziert, um Fett, Proteine und Kohlenhydrate aufzuspalten, einen Umsatz von 237 Millionen Dollar. Die Übernahme soll zeitgleich mit dem Firmenzusammenschluss von Allergan und AbbVie abgeschlossen werden, hiess es weiter.

Vevey Valley – wie um Nestlé ein Hotspot für Food entsteht

17 Milliarden Dollar wurden 2018 in Food- und Agro-Startups investiert. Nun stellt sich die Romandie als Innovationsstandort auf. Mehr hier.

(reuters/gku)