Nestlé übernimmt das amerikanische Heimliefer-Unternehmen Freshly, wie die Agentur Bloomberg berichtet. Der Kaufpreis impliziere eine Bewertung von 950 Millionen US-Dollar. 

Nestlé hält bereits seit 2017 einen Anteil von 16 Prozent an Freshly. Diese ist im Heimliefer-Bereich tätig und verschickt heute pro Woche mehr als eine Million Malzeiten an Kunden in den USA. Nestlé zufolge wird für 2020 ein Umsatz von 430 Millionen Dollar erwartet. 

Die Transaktion zur Übernahme der restlichen Aktien sei am Freitag abgeschlossen worden und enthalte erfolgsabhängige Zahlungsverpflichtungen im Umfang von 550 Millionen Dollar. 

Die Konsumenten nähmen den E-Commerce und das Essen zuhause so sehr an wie nie zuvor, wird Nestlé-Manager Steve Presley in einem Statement zitiert. «Das ist eine Entwicklung, die durch die Pandemie herbeigeführt wurde, sich aber langfristig durchsetzt.» (hec)