Nestlé verleibt sich einen US-Anbieter von medizinischer Ernährung ein. Der Nahrungsmittelgigant übernimmt eigenen Angaben vom Dienstag zufolge die amerikanische IM HealthScience (IMH).

Die in Privatbesitz stehende und 2013 gegründete Firma aus Florida verkaufe Produkte, die bei der Behandlung von Verdauungs- und Schlafproblemen helfen sollen. IMH wachse um ein Mehrfaches schneller als der Markt.

Gegenwärtig seien die Produkte der Marken IBgard, FDgard, Fiber Choice und REMfresh online und bei Einzelhändlern in den USA und Kanada verfügbar. Nach der Übernahme durch Nestlé sollen die Produkte auch in anderen Ländern vertrieben werden.

(reuters/tdr)