Immer mehr Schweizer Uhrenhersteller schliessen ihre Produktion wegen der grassierenden Coronavirus-Epidemie im Land. Am Dienstag hatten Rolex und Hublot die Schliessung ihrer Werke bekanntgegeben. Nun folgen mit Patek Philippe und Audemars Piguet zwei weitere Traditionsmarken.

Bei Patek dauert die Massnahme vorerst bis am 27. März, genauso wie bei Rolex, berichtet die Fachplattform «Hodinkee».

Audemars Piguet teilte den Entscheid auf Twitter mit: «In dieser unklaren Lage ist die Sicherheit der Menschen unsere oberste Priorität. Wir haben deshalb entschieden, unsere Schweizer Produktionsstätten und einige unserer Büros und Läden in verschiedenen Ländern bis Ende März zu schliessen.»

In der Schweiz sind bis am Donnerstag 3000 Menschen am neuen Coronavirus erkrankt und 33 gestorben.

(gku)