Die Laufschuhfirma On Running hat im ersten Halbjahr 2022 den Umsatz kräftig gesteigert. Die operative Gewinn-Marge wurde jedoch durch höhere Transportkosten belastet. Für das Gesamtjahr zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich und erhöht die Prognose.

Im ersten Halbjahr 2022 kletterte der Umsatz um 67 Prozent auf 527 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Für den Anstieg sei in erster Linie die «aussergewöhnlich hohe» Nachfrage aus Nordamerika verantwortlich. Aber auch in Asien und etwas weniger ausgeprägt in Europa konnte On mehr Schuhe und Accessoires absetzen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Marge unter Druck

Der bereinigte operative Gewinn (adjusted EBITDA) ging gegenüber dem Vorjahr allerdings leicht auf 47,1 Millionen Franken zurück, was einen Rückgang der Marge um fast 2 Prozentpunkte auf 8,9 Prozent bedeutet. Hauptsächlich sei dies auf den vorübergehend höheren Anteil der Luftfracht zurückzuführen, was den Transport verteuert habe, schreibt On. Mittlerweile habe sich die Liefersituation aber wieder verbessert und der Anteil an Luftfracht könne in der zweiten Jahreshälfte voraussichtlich reduziert werden.

Mehr zum Thema:

Mit Blick nach vorne zeigt sich On optimistisch und hebt seine Prognose für das Gesamtjahr 2022 erneut an. So rechnet das an der US-Börse kotierte Zürcher Unternehmen neu mit einem Umsatz von 1,1 Milliarden Franken und unverändert mit einer EBITDA-Marge von 13,2 Prozent. Bereits im Mai hatte das Unternehmen anlässlich der Quartalszahlen seinen Ausblick auf 1,04 Milliarden Franken von 990 Millionen erhöht.

(sda/gku)