Vor gut einem Jahr lancierte China seine Technologie-Börse Star. Nun wagt sich mit Phoenix Mecano das erste Schweizer Unternehmen dorthin vor: Der Komponenten- und Gehäusehersteller wird 2022 in Shanghai einen Geschäftsbereich kotieren, die DewertOkin Technology Group.

Durch den IPO will der Komponenten- und Gehäusehersteller Kapital sammeln für sein Geschäft mit elektrisch verstellbaren Möbeln.

«Wir haben uns bewusst für Shanghai entschieden, weil die hohe Dynamik der chinesischen Wirtschaft uns grosses Potenzial für einen Ausbau unserer Aktivitäten bietet», lässt sich Phoenix-Mecano-Präsident Benedikt Goldkamp in der Mitteilung zitieren. «Ein Listing am Star Market bietet im stark regulierten chinesischen Kapitalmarkt viel Flexibilität und unterstreicht unseren Status als Technologieunternehmen.»

Phoenix Mecano ist seit 1996 in China präsent und verfügt nach eigenen Angaben über mehrere, gut etablierte Standorte. Der Geschäftsbereich DewertOkinTechnology Group entwickelt und produziert Systemlösungen für ergonomische Möbel im Bereich Komfort, Spital-und Altenpflege sowie Office.

(mbü)