Die Mitarbeitenden der Post erhalten eine zweite Corona-Prämie. Alle Mitarbeitenden im Gesamtarbeitsvertrag in den Filialen, in den Brief- und Paketzentren, in der Zustellung und in der zugehörigen Administration bekommen für ihren Einsatz 500 Franken.

Auch die Lernenden im «Fronteinsatz der Grundversorgung» und die Temporärmitarbeitenden, die seit März für die Post in der Sortierung und Zustellung im Einsatz sind, erhalten diese Prämie. Gemäss Mitteilung ergibt dies einen Totalbetrag von rund 12 Millionen Franken, wie die Post am Freitag mitteilte.

Die Post-Leitung sei «sehr beeindruckt vom riesigen Effort der Mitarbeitenden», lässt sich Roberto Cirillo, Konzernleiter der Schweizerischen Post, zitieren. Diese hätten Rekordmengen an Paketen verarbeitet, täglich Briefe und Pakete an die Haustüren gebracht und seien auch während des Lockdowns in den Postfilialen für die Kundinnen und Kunden da gewesen.

Anzeige

Die Mitarbeitenden von PostNetz, PostLogistcs, PostMail und Immobilien Management Services hatten im April eine erste Prämie von ebenfalls 500 Franken erhalten.

(awp/mlo)