Das Medienunternehmen CH Media übernimmt per 2021 den Berner Privatradiosender Bern1. Damit will CH Media, ein Zusammenschluss der NZZ-Mediengruppe und der AZ Medien, die Position als Nummer eins im Schweizer Privatradiomarkt weiter ausbauen.

CH Media übernimmt von der Zürichsee Medien AG per 1. Januar hundert Prozent der Aktien an der Radio Bern1 AG, wie das Medienunternehmen am Montag mitteilte. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Alle Mitarbeitenden von Radio Bern1 würden übernommen.

Die Nummer eins in der Region Bern

Radio Bern1 sei in der Region Bern und in der Stadt Bern der meistgehörte Sender, heisst es in der Medienmitteilung. Für die Übertragung der Konzession von Radio Bern1 an CH Media ist die Zustimmung des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) nötig.

Zur Radiogruppe von CH Media gehören bereits Radio Argovia, Radio 24, Radio Pilatus, FM1, Radio 32, Radio Melody sowie Virgin Radio und Virgin Radio Rock. Im Besitz des Medienunternehmens sind unter anderem «Aargauer Zeitung», «Luzerner Zeitung» sowie die TV-Sender Tele Bärn, Tele Züri und TV 3+.

(awp/mbü)

Anzeige