Die Generika-Tochter des Schweizer Pharmakonzerns verstärkt ihr Engagement im Bereich Antibiotika mit einem Zukauf. Sandoz übernehme von GlaxoSmithKline das Cephalosporin-Geschäft mit drei etablierten Marken, die im vergangenen Jahr in Summe rund 140 Millionen Dollar Umsatz erzielten, teilte der Hersteller von Nachahmermedikamenten am Donnerstag mit.

Der Kaufpreis betrage 350 Millionen Dollar. Zudem seien erfolgsabhängige Zahlungen von bis zu 150 Millionen Dollar vereinbart worden. Der Vollzug des Deals erwartet Sandoz in der zweiten Jahreshälfte.

(reuters/gku)