Die Schweizer Börse SIX ist der Übernahme des Rivalen BME in Madrid einen grossen Schritt nähergekommen. Die spanische Regierung hiess am Dienstag den Kauf des Börsenbetreibers BME durch die Schweizer gut.

Das Wirtschaftsministerium teilte mit, dass die Transaktion nun der spanische Börsenaufsicht zur Genehmigung vorgelegt werde. Das letzte Wort haben dann die BME-Aktionäre.

Die SIX will für die BME 2,8 Milliarden Euro auf den Tisch legen. Kämen die Schweizer mit dem grössten Deal in der Firmengeschichte zum Zug, würden sie die Deutsche Börse als Nummer drei in Europa verdrängen. Jüngst hatten Äusserungen des spanischen Premierministers Pedro Sanchez Premier allerdings Zweifel an der Transaktion geweckt.

(awp/me)