Der Schweizer Maschinenbauer will nach der Abspaltung der Sparte Medmix profitabler werden. Mittelfristig soll die operative Gewinnmarge (Ebitda) zwischen zehn und elf Prozent liegen, wie das Unternehmen mitteilte. Im laufenden Jahr dürften es rund neun Prozent sein. Der Umsatz soll künftig währungs- und akquisitionsbereinigt um vier bis fünf Prozent steigen, nach sechs bis acht Prozent Plus 2021.

Sulzer will das Medizintechnikgeschäft Medmix im Herbst an die Börse bringen. Medmix soll dieses Jahr auf rund 450 Millionen Franken Umsatz und eine um Sonderfaktoren bereinigte Ebitda-Marge von etwa 25 Prozent kommen. Mittelfristig werden 30 Prozent operative Marge angepeilt.

Jetzt traden

Eröffnen Sie bei cash.ch ein Trading-Konto für 29 Franken pro Transaktion