Die neuen oder überarbeiteten BMW X-Modelle hätten mit einem Absatzplus von insgesamt 21 Prozent auf knapp 959'000 Fahrzeuge signifikant zum Wachstum beigetragen, teilte der Münchener Autobauer am Freitag mit.

Der Konzern nannte damit Details zu dem bereits am Mittwoch veröffentlichten Zuwachs von 1,2 Prozent auf konzernweit 2,52 Millionen verkauften Autos im abgelaufenen Jahr. Die Kernmarke BMW legte um zwei Prozent auf 2,17 Millionen Autos zu, wie der Autobauer nun ergänzte.

(reuters/tdr)