Der Widerstand von Behörden gegen den 5G-Ausbau will die Swisscom nicht einfach hinnehmen: 5G-Moratorien seien illegal, sagte Swisscom-Chef Urs Schaeppi am Donnerstag in einer Telefonkonferenz für Medien: «Es kann nicht sein, dass wir bei Einhaltung von allen Gesetzesbestimmungen und Grenzwerten einfach beim Ausbau von Technologien blockiert werden.»

Ohne einen Ausbau werde es künftig Probleme mit den Kapazitäten im Mobilfunknetz geben. Im vergangenen Jahr habe die Swisscom die Kapazität nur um 5 Prozent ausbauen können, während das Datenvolumen um 29 Prozent angeschwollen sei. Baugesuche würden nur zögerlich oder gar nicht mehr bewilligt. «Wir werden an gewissen Orten auch den Rechtsweg beschreiten», sagte Schaeppi, ohne aber Einzelheiten zu nennen.

Anzeige

(awp/gku)